News / Aktuelles

Herzlich willkommen auf der neuen Seite von Bushido Frankenwald e.V.

 

Wer Interesse am Karatesport hat oder sich nur einfach einmal informieren möchte, kann jederzeit zu unseren Trainingseinheiten kommen und "schnuppern".

 

 Hans

 

 

 

 

 

 

 


 

                     Trainingsbetrieb in der Schulturnhalle in Tettau - Kurzinfo:

 

Beginn ab kommenden Mittwoch um 17:00Uhr.

Training ohne Gi, nur Sportkleidung.

Nutzung der Umkleide und Duschen nicht möglich.

Abstandspflicht und Maskenpflicht bitte vor und nach dem Trainingsbetrieb beachten.

 

Das vollständige Hygienekonzept folgt hier:

 

 

 

Hygienekonzept und Verhaltensregeln

 

 

 

Bushido Frankenwald e.V.

 

 

 

 

 

Dieses Hygienekonzept und diese Verhaltensregeln gelten für den Trainingsbetrieb unseres Vereins in der Schulturnhalle Tettau

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Stand 22.06.2020

 

-2-

 

Allgemeines

 

Das vorliegende Konzept wurde heute am Sonntag, den 21.06.2020 nach den neuesten Richtlinien und Vorgaben, -schlägen (Stand ab 22.06.2020) entworfen. Es wurde dem Markt Tettau zur Genehmigung vorgelegt und  es wurden keine Änderungswünsche mitgeteilt.

 

 

 

 

 

Mindestabstand Hygienevorschriften

 

Bei folgenden Symptomen

 

ist eine Teilnahme am Trainingsbetrieb und auch das Betreten der Trainingsstätte untersagt:

 

 

 

a)      Erkältung (Husten, Schnupfen, Halsschmerzen)

 

b)      Erhöhte Körpertemperatur/Fieber oder Geruchs- und Geschmacksverlust

 

c)      Kontakt mit einer Person innerhalb der letzten 14 Tage, bei der ein Verdacht auf eine SARS Covid-19-Erkrankung vorliegt oder diese bestätigt wurde.

 

Zu beachten sind unbedingt alle mittlerweile hinlänglich bekannten allgemeinen

 

Vorschriften zur Hygiene (Händewaschen, Niesen/Husten in Armbeuge, etc.).

 

 

 

Ohne aktive Teilnahme am Training ist ein Mund-Nase-Schutz vorgeschrieben,

 

 

 

Schon beim Betreten der Halle ist die Maske anzulegen.

 

Dies gilt auch auf dem Weg zur Toilette und in der Halle vor Beginn des Trainings.

 

Der Mindestabstand von 1,5 m ist in jedem Fall sicherzustellen. Dies betrifft auch Zu- und

 

Abgang von der Trainingsstätte.

 

 

 

Beim Training selbst werden keine Masken getragen

 

 

 

 

 

Körperkontakt Trainingsablauf

 

Körperkontakt hat zu unterbleiben: kein Handschütteln, kein Abklatschen oder andere Begrüßungsrituale vor, während und nach dem Training.

 

Es dürfen beim Training nur Techniken trainiert werden, die keinerlei körperlichen Kontakt zu anderen Personen mit sich bringen. Kata, Kihon ist gestattet.

 

Kumite und Bunkai ist untersagt.

 

Ein Körperkontakt findet auch nicht zwischen Übungsleiter und Trainierende (Fehlerkorrektur) statt.

 

 

 

 

 

-3-

 

Trainingsbetrieb/Räumlichkeiten

 

Die Sporthalle wird nur für Trainingszwecke genutzt. Ein Wettspielbetrieb oder der Aufenthalt zu anderen Zwecken ist ebenso untersagt wie der Zugang für andere Personen (Zuschauer, Eltern).

 

Die Nutzung von Umkleiden und Duschen ist noch untersagt .

 

Eine Freigabe erfolgt erst auf Hinweis des Marktes Tettau.

 

 Die Toiletten sind geöffnet und verfügen über ausreichende Möglichkeiten zum Händewaschen.

 

Die Sporthalle ist regelmäßig gut zu lüften.

 

Sollten Trainingsgeräte benutzt werden, sind sie nach dem Training zu desinfizieren.

 

 

 

Trainingsgruppe

 

Es dürfen bis zu 10 Personen gleichzeitig die Sporthalle nutzen. Dabei werden alle Anwesenden (Trainierende und Übungsleiter) mitgezählt.

 

 

 

Trainingseinheiten sind auf 60 Minuten beschränkt.

 

 

 

 

 

Dokumentation

 

Damit im Falle einer Infektion die Infektionsketten zurückverfolgt werden können, wird die Anwesenheit aller Teilnehmer/innen einer Trainingseinheit dokumentiert. Dabei werden die Vorgaben des Datenschutzes eingehalten und die Dokumentation für 30 Tage aufbewahrt.

 

 

 

 

 

Hygiene-Beauftragter

 

Der Hygienebeauftragte des Bushido Frankenwald e.V. ist 1. Vorsitzender Hans Kaufmann. Dieser dient als Ansprechpartner für alle Fragen rund um die Corona-Thematik und überwacht die Einhaltung der Maßnahmen. Eine Anwesenheit bei jeder Trainingseinheit ist nicht erforderlich. Für andere Trainingsorte und Trainingseinheiten kann er die Verantwortung auf die anderen Trainer und Übungsleiter übertragen, die dann die Einhaltung dieser Vorgaben überwachen müssen.

 

 

 

 

 

Betreiber der Trainingseinheiten

 

Der Bushido Frankenwald e.V. fungiert als alleiniger Betreiber der Trainingseinheiten in der Schulturnhalle in Tettau. Der Markt Tettau ist als Halleneigentümer deshalb für den Trainingsbetrieb nicht verantwortlich.

 

Hans Kaufmann, 1. Vorsitzender und Hygienebeauftragter

 

 

 

 

Rückfrage im Markt Tettau hat ergeben, dass vorab in den Pfingstferien kein Hallentraining möglich ist. Werde aber "am Ball" bleiben auch hinsichtlich Kronach.

 

Mitteilung des Landratsamtes hinsichtlich der Nutzung der Schulturnhallen vom 05.06.2020 mit der Bitte um Kenntnisnahme.

Wegen der Trainingsmöglichkeiten "im Freien" werde ich noch zeitnah informieren.

 

 

 

 

 

birgit.faerber-mueller@lra-kc.bayern.de

10:48 (vor 8 Stunden)
   
an mich

Hallo Hans!

Wie schon angekündigt, folgende Mail ging gestern an die Vereine, die die Halle am KZG belegen raus:


Sehr geehrte Damen und Herren,

laut 5. Bayerische Infektionsschutzmaßnahmenverordnung vom 29.05.2020 ist der Trainingsbetrieb in geschlossenen Räumen von Sportstätten unter Einhaltung der geltenden Voraussetzungen ab 8. Juni wieder möglich.
 
Momentan werden aber die Turnhallen der Schulen zur Durchführung von Prüfungen oder als Ausweichmöglichkeit für den Schulunterricht aufgrund des notwendigen Raumbedarfs genutzt.

Dies wird noch bis Mitte/Ende Juli der Fall sein.

Daher werden wir die Turnhallen am Schulzentrum, KZG, Berufsschule und RS I erst ab dem neuen Schuljahr 2020/21 (ab Mitte September) wieder für den Vereinssport öffnen.
Natürlich hängt es davon ab, wie sich die Bedingungen bis dahin gestalten.

Wir werden die Entwicklung weiter verfolgen und Ihnen rechtzeitig vor der Öffnung Bescheid geben.
 
Wir bitten um Verständnis!

Mit freundlichen Grüßen

Birgit Färber-Müller
Landratsamt Kronach
Sachgebiet 11
Kämmerei- und Liegenschaftsverwaltung
Güterstr. 18
96317 Kronach
Tel. 09261 678289
Fax 09261 62818289
email: birgit.faerber-mueller@lra-kc.bayern.de

 

 

 

 

2020-06-01 Anbei BLSV-Info

 

 

BLSV-Update zur Corona-Pandemie - Weitere Lockerungen im Sport ab 08.06.2020 - V41652

Posteingang
x

BLSV-Service service@blsv.de

 
   

Sehr geehrte Damen und Herren Vereins-Vorsitzende,

liebe Kolleginnen und Kollegen,
 
der Sport in Bayern kann aufatmen. Die Bayerische Staatsregierung hat am 26.05.2020 weitere Lockerungen im Sport ab dem 8. Juni beschlossen. Die Regelungen wurden in enger Zusammenarbeit zwischen dem Bayerischen Staatsministerium des Innern, für Sport und Integration, dem Staatsministerium für Gesundheit und Pflege und Vertretern des Bayerischen Landes-Sportverbands und seinen Sportfachverbänden erarbeitet. Darüber hinaus hat Sportminister Joachim Herrmann einen Stufenplan für weitere Lockerungen angekündigt.
 
So können unter klaren Auflagen von Hygiene-Konzepten ab Montag, den 8. Juni, Fitness-Studios und Tanzschulen sowie Freibäder und Außenanlagen von Schwimmbädern in unseren Sportvereinen wieder öffnen. Außerdem sind auch der kontaktfreie Outdoor-Trainingsbetrieb in Gruppen von bis zu 20 Personen, kontaktfreie Indoorsportarten, das Training von Rehabilitationssportgruppen sowie der Trainingsbetrieb für National- bis einschließlich Landeskaderathleten sog. nichtolympischer Sportarten wieder zulässig. Für kontaktlose Sportarten im Freien wie beispielsweise Leichtathletik, Tennis oder Golf ist auch der Wettkampfbetrieb wieder erlaubt.
 
Darüber hinaus hat Sportminister Joachim Herrmann dem Ministerrat einen Stufenplan vorgelegt, wie – vorbehaltlich der weiteren pandemischen Entwicklung – die Schritte zu einer weiteren Öffnung des Sports aussehen könnten: So käme in einem nächsten Schritt nach den Lockerungen zum 8. Juni die Wiederaufnahme des Lehrgangsbetriebs wie etwa die Aus- und Fortbildungen für Trainer und Übungsleiter sowie die Öffnung von Hallenbädern in Betracht. Als dritten Schritt sieht der Plan eine Zulassung des Wettkampfbetriebs für kontaktlos betriebene Sportarten im Indoorbereich vor. Der vierte Baustein des Plans beinhaltet schließlich die Zulassung des Sportbetriebs für Sportarten mit Kontakt, die Durchführung von Sportveranstaltungen mit Zuschauern und weitere Lockerungen (vgl. Sie dazu die Links zur Kabinettssitzung sowie zur Pressemitteilung des StMI).
 
Bericht aus der Kabinettssitzung vom 26. Mai 2020
 
Pressemitteilung des Bayerischen Staatsministeriums des Innern, für Sport und Integration
 
Wir begrüßen die neusten Entwicklungen. Die beschlossenen Lockerungen im Sport sind ein weiterer großer Schritt für unsere Sportvereine und Sportfachverbände. Die Regelungen tragen dazu bei, unseren geliebten Sport praxistauglich umzusetzen und Schritt für Schritt zur Normalität zurückzukehren. Dabei ist Sport die beste Gesundheitsvorsorge. Es liegt nun an uns allen, diese Vorgaben mit einem Höchstmaß an Eigenverantwortung umzusetzen. Denn nach wie vor steht bei allen Überlegungen die Gesundheit unserer Sportlerinnen und Sportler im Mittelpunkt.
 
Videobotschaft von Sportminister Joachim Herrmann
Innen- und Sportminister Joachim Herrmann wendet sich zu diesem Thema auch mit einer aktuellen Videobotschaft an Sie. Diese können Sie über die BLSV-Internetseite, den YouTube-Kanal „BLSV TV“ sowie auf den Online- und Social Media-Kanälen des BLSV und des Bayerischen Staatsministeriums des Innern, für Sport und Integration (StMI) ansehen.
Hier können Sie sich die Videobotschaft ansehen
 

 

 

 

2020-05-21 Liebe Karatekas,

leider hat sich die Situation noch nicht geändert und für uns als Kampfsportler besteht noch keine Möglichkeit in unseren Hallen zu trainieren.

Die Aussetzung der Trainingseinheiten besteht fort.

Sollte sich etwas ändern, werde ich Euch sofort hier informieren.

 

Information für Sportvereine - Neueste Infos zur Corona-Pandemie - V41652

  x

BLSV-Service service@blsv.de


   

Sehr geehrte Damen und Herren Vereins-Vorsitzende,
liebe Kolleginnen und Kollegen,
 
die Entwicklungen bei den Infektionszahlen des Corona-Virus machen Mut und geben Hoffnung. Diese Hoffnungen verbinden wir im bayerischen Sport mit weiteren Lockerungen. Dazu haben wir zusammen mit unseren Sportfachverbänden unter Einbindung in die DOSB-Leitplanken ein Stufenkonzept entwickelt. Unter enger Einbeziehung wissenschaftlicher Expertise durch die TU München mit deren Gesundheitswissenschaftlern und Virologen wurden Cluster mit Indoor-Sportmöglichkeiten, dem Outdoor-Wettkampfsport von Individualsportarten oder dem Trainingsbetrieb in Freibädern gebildet. Diese Cluster (d.h. eine Eingruppierung nach ähnlich gelagerten Sportarten) befinden sich aktuell noch in der Abstimmung mit dem für uns zuständigen Bayerischen Sportministerium.
 
An vielen Stellen erfahren wir, dass Sie auf weitere Verbesserungen im Sportbetrieb hoffen. Wir tun alles dafür und stehen für zusätzliche Lockerungen bereit. Wir sind im engen Austausch mit der Bayerischen Staatsregierung, um die aktuelle Situation für die bayerischen Sportvereine zu konkretisieren und um weitere Lockerungen praxistauglich umsetzen zu können. Denkverbote gibt es nicht – auch nicht zum Thema Kontakt- oder Kampfsport. Bis dahin sind wir jedoch weiterhin vorsichtig und halten uns an die Vorgaben der Politik. Nach wie vor steht bei allen Überlegungen die Gesundheit unserer Sportlerinnen und Sportler im Mittelpunkt. Daher lautet die Devise weiterhin: Abstand halten!
 
Sportanlagen für Sport im Freien weiterhin geöffnet
 
Seit Beginn dieser Woche ist individualisiertes Sporttreiben möglich – insofern es sich um kontaktloses Taktik-, Technik- und Konditionstraining in Kleingruppen handelt und wenn dies im Freien und mit insgesamt höchstens fünf Personen stattfindet. Diese Regelung, die das Bayerische Staatsministerium für Gesundheit und Pflege in der 4. Bayerischen Infektionsschutzmaßnahmenverordnung für den Sport vorgibt, wurde nun bis Freitag, 29. Mai, verlängert.
Entscheidend für das weitere Vorgehen bei der schrittweisen Wiederaufnahme des Sports ist die Entwicklung der Infektionszahlen im Zuge der Corona-Pandemie. Wir appellieren daher an alle Sportlerinnen und Sportler, sich dringend an die Vorgaben der Bayerischen Staatsregierung zu halten und weiterhin Abstand zu halten.
 
 
BLSV Handlungsempfehlungen
 
Viele Ihrer Fragen zur Vierten Infektionsschutzmaßnahmenverordnung haben wir in den Handlungsempfehlungen bereits beantworten können. Weitere Informationen und Konkretisierungen aus dem Innenministerium werden täglich eingearbeitet.
Unter folgenden Link kommen Sie direkt auf die aktuellsten Handlungsempfehlungen: https://www.blsv.de/fileadmin/user_upload/pdf/Corona/Handlungsempfehlungen.pdf
 
 
BLSV Bildungsveranstaltungen und Verlängerung von BLSV-Übungsleiter-Lizenzen
 
Aktuell müssen aufgrund der Corona-Pandemie alle Präsenzveranstaltungen für Aus-, Fort- und Weiterbildungen bis einschließlich 14.06.2020 abgesagt werden. Eine Verlängerung dieser Frist ist derzeit nicht ausschließbar. Wir nutzen die Krise als Chance für eine weitere Digitalisierung im Bildungsbereich und arbeiten aktuell an einem neuen Online-Fortbildungsprogramm. So bieten wir ab Juni zusätzlich Onlineveranstaltungen zur Lizenzverlängerung mit zwei Unterrichtseinheiten für Übungsleiter und Vereinsmanager an, um Ihnen trotz der Absagen eine Verlängerung im Jahr 2020 zu ermöglichen. Die jeweiligen Onlineveranstaltungen werden für Teilnehmer mit zwei Unterrichtseinheiten zur Lizenzverlängerung angerechnet. Eine Lizenzverlängerung kann komplett durch Onlineveranstaltungen erreicht werden, aber auch durch die Kombination von Veranstaltungsformaten (Präsenz + Online). Im Jahr 2020 werden die notwendigen Unterrichtseinheiten für Lizenzverlängerungen einer BLSV-Lizenz von 15 auf 10 reduziert.
 
Außerdem verlängert der BLSV alle Lizenzen von Übungsleitern, die in diesem Jahr keine ausreichende Anzahl an Fortbildungen absolvieren können, um ein Jahr. Die automatische Lizenzverlängerung gilt nur für Lizenzen, die vom BLSV direkt ausgestellt wurden. Über die Fachlizenzen von Sportfachverbänden wird vom jeweiligen Sportfachverband einzeln entschieden.
 
Alle Themen, Termine und Informationen finden Sie wie gewohnt im QualiNET unter www.blsv-qualinet.de.
 

 

 

Ganz wichtige Mitteilung an alle Trainer und Mitglieder:
Die Trainingseinheiten werden alle ab sofort bis 19. April 2020 ausgesetzt (siehe nachstehendes Schreiben BLSV)   

Tut mir sehr leid aber es ist notwendig im Sinne der Allgemeinheit.

 

BLSV-Service service@blsv.de

Sa., 14. März, 22:22 (vor 11 Stunden)
   
an mich

Sehr geehrte Damen und Herren,
liebe VereinsvertreterInnen,
 
das Coronavirus breitet sich in Deutschland weiterhin dynamisch aus. Diese Entwicklung macht auch vor dem organisierten Sport in Bayern nicht Halt. In der aktuellen Risikosituation steht der Gesundheitsschutz an oberster Stelle. Im Sinne der Strategie der Gesundheitsbehörden, den Verlauf der Pandemie möglichst zu verlangsamen, hat der BLSV eine Reihe von Sofortmaßnahmen beschlossen.
 
Zum aktuellen Zeitpunkt werden die folgenden Notwendigkeiten zunächst bis 19. April 2020 umgesetzt:

  • Die BLSV-Sportcamps sowie die Sportschule Oberhaching werden spätestens ab Montag, 16. März 2020, bis einschließlich 19. April 2020 geschlossen.
  • Alle Bildungsveranstaltungen im Präsenzformat werden ab sofort bis einschließlich 19. April 2020 abgesagt.
  • Übungsleiter- und Vereinsmanager-Lizenzen, die zum Quartalsende am 31. März 2020 ablaufen, werden bis zum Jahresende 2020 verlängert.
  • Allen Vereinen und Fachverbänden im BLSV wird empfohlen, den Spiel-, Trainings- und Wettkampfbetrieb bis 19. April 2020 einzustellen, dies beinhaltet auch die Abnahme von Sportabzeichen. Verwaltungstätigkeiten sollten möglichst über elektronische Medien, mobil oder in kleineren Einheiten organisiert werden

 

  • Die Freiwilligendienst-Leistenden werden ab Montag, 16. März 2020 bis einschließlich 19. April 2020 vom Dienst in ihrer jeweiligen Einsatzstelle freigestellt, d. h. sie stehen für den Sportbetrieb nicht zur Verfügung.

Darüber hinaus wird im BLSV zunächst jeglicher direkter Kundenkontakt in allen Geschäftsbereichen inkl. der sieben Bezirksgeschäftsstellen vermieden.
 
Der BLSV appelliert an die Verantwortung aller sich selbst und anderen gegenüber. Beachten Sie bitte die Hinweise zu Hygienemaßnahmen und Verhaltensanpassungen z.B. Niesen.
 
BLSV-Präsident Jörg Ammon: „Wir haben in dieser Extremsituation eine ganz besondere Fürsorgepflicht. Die Gesundheit unserer Mitarbeiter, Mitglieder und Sportler hat jetzt absoluten Vorrang. Wir hoffen, mit den genannten Maßnahmen unseren Beitrag leisten zu können, den Verlauf der Pandemie zu verlangsamen.“
 
Trotzdem ist es nicht möglich, allgemeingültige Vorgaben und Empfehlungen für alle Sporttreibenden, Sportveranstalter, Verbände und Vereine auszusprechen. Hier bleibt es weiterhin in der jeweiligen Verantwortung der Personen vor Ort, Einzelfallentscheidungen auf der Basis der entsprechenden Rahmenbedingungen in Abstimmung mit den regionalen Gesundheitsbehörden zu treffen.
 
Für das kommende Wochenende am 14./15. März 2020 steht das BLSV Service-Center unter folgender Mail bei dringenden Fragen zur Verfügung: service@blsv.de. Ansonsten ist das BLSV Service-Center zu den BLSV-Geschäftszeiten unter der genannten Mail-Adresse oder unter der Tel. +49 89 157 02 400 zu erreichen.
 
Allgemeine Informationen zum Thema Coronavirus stellt der BLSV auf seiner Homepage unter www.blsv.de zur Verfügung
 
Mit freundlichen Grüßen

 

------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

 

Ein großes Dankeschön sprach der 1. Vorsitzende Hans Kaufmann an den Markt Tettau mit 1. Bürgermeister Peter Ebertsch und seinem Marktgemeinderatsgremium aus.
Der Markt Tettau bezuschusst auch in diesem Jahr den Verein, in dem er den Förderbetrag des Freistaates Bayern für die Übungsleiter als freiwillige Leistung um  die Hälfte aufstockt und an uns ausbezahlt. Dafür sprach Hans Kaufmann ein ganz großes Dankeschön an den Markt Tettau aus. Dies ist in der heutigen Zeit nicht selbstverständlich und die Fortsetzung einer Praxis, die im Markt Tettau schon seit Anbeginn so gehalten wird.
DANKE                                              DANKE                                             DANKE

 

 

 

Hallo zusammen,

herzlichen Dank an alle (die Wenigen), die wieder an unserer JHV teilgenommen haben.  Glückwunsch auch an alle Prüflinge, die sich der Prüfung in Tettau gestellt haben. Sie alle haben ihre Sache großartig gemacht. Wir Trainer sind stolz auf Euch. Macht weiter so.  

 

Nachdem wir auch Ehrungen durchgeführt haben, aber auch hier wieder einige gefehlt haben, werde ich die Geschenke ausfahren. Dauert halt noch etwas.

 

Euer Hans

 

Tettau

 

 

 

Kronach  

 

 

 

 

 

 

Steinberg